Alles Geschmackssache? Fast! Denn Kunst braucht Kommerz

Wenn es bei Künstlern um das Geldverdienen geht, verziehen sie schnell das Gesicht. Kunst und Kommerz? Das passt laut Meinung vieler nicht wirklich zusammen. Auf der anderen Seite aber wird beklagt, das viele Maler, Schauspieler, Darsteller oder Musiker von Ihrer Kunst nicht leben können und dem geflügelten Wort der „brotlosen Kunst“ nachhängen. Braucht Kunst denn nun Kommerz oder nicht?

Sprechwerk-Intendantin Konstanze Ullmer, die sich stark um den künstlerischen Nachwuchs in Hamburg kümmert und sorgt, machte auf einer Veranstaltung vor wenigen Wochen deutlich, dass Kunst Geld wert sei und, dass man verdammt nochmal auch etwas dafür bezahlen solle.

Recht hat sie! Aber – auch die Künstler haben meiner Meinung nach dann die Verpflichtung ihre „Ware Kunst“ so zu gestalten, dass auf der anderen Seite Menschen bereit sind Geld oder gar auch viel Geld zu bezahlen. Der pure, egomanische Selbstverwirklichungstrip ist dann vorbei – oder geht komplett auf die eigene Rechnung. Sicher, Kunst ist Geschmackssache – was dem einen gefällt, mag der andere noch lange nicht. Ich wäre nicht bereit, theatralische Blutorgien mit Menschen, die in Windeln auf der Bühne schreiend umherspringen, mittels Eintritts zu finanzieren. Andere finden das extrem künstlerisch wertvoll. Heißt: Kunst, für die bezahlt werden soll, muss sich dann auch im gewissen Maße am Geschmack des Publikums ausrichten. Denn wer eine Ware herstellt, aber komplett vorbei am Bedarf seiner Zielgruppe produziert, darf sich nicht wundern, wenn er nichts verkauft und somit kein Geld verdient. Dies sollte auch für Künstler gelten.

Hamburg ist voller Kunst – von der Kunsthalle über seine vielen Theater, Musicals und Kleinbühnen. Genießen Sie im Sommer doch mal wieder Kunst – so ganz nach Ihrem Geschmack!

Ihr 

Jens Eichler

Chefredakteur

ZITAT DES MONATS:

„Die Politik ist keine Wissenschaft, wie viele der Herren Professoren sich einbilden, sondern eine Kunst …!“

… sagte einst Otto von Bismarck, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches von 1871 bis 1890.

 

 

Share this post:

Recent Posts

Comments are closed.