Aktuelles Ranking beweist: E.ON ist Deutschlands beliebtester Energieanbieter

Kunden schätzen vor allem Verlässlichkeit und Service

Auf Bekannte und Freunde kann man sich in der Regel verlassen. Kein Wunder also, dass deren Weiterempfehlung von Produkten und Dienstleistungen für die meisten Menschen ein starkes Kriterium beim Kauf ist. So schätzen 75 Prozent der Nutzer von Vergleichsportalen laut einer Umfrage gute Bewertungen als wichtig für ihre Wechsel-Entscheidung ein. Beispiel Energieanbieter: Neben einem fairen Preis sind vor allem Kundenservice und Verlässlichkeit wichtige Faktoren. Mit einer Weiterempfehlungsquote von 94 Prozent steht E.ON an der Spitze einer Umfrage der Tarifexperten von Verivox – und ist damit Deutschlands beliebtester Energieversorger. 

Gute Wahl:
Einfach und komfortabel

„Wir setzen auf Services, die wirklich helfen und unseren Kunden das Leben einfach machen. So sind wir immer und überall erreichbar – per Telefon, Online oder per App. Das wissen Kunden zu schätzen“, erklärt Uwe Kolks, Geschäftsführer der E.ON Energie Deutschland. Wer etwa seinen aktuellen Verbrauch im Blick behalten will, der erhält mit dem kostenfreien E.ON SmartCheck einfach per Frühwarnsystem eine Info und kann seinen Abschlag problemlos anpassen. So lassen sich Nachzahlungen vermeiden. Weiteres Highlight: Der eigene Energieverbrauch lässt sich mit Haushalten ähnlicher Größe vergleichen und sorgt für ein besseres Fahrgefühl. Zudem punktet Deutschlands beliebtester Energieanbieter mit weiteren Servicekanälen, etwa einem Live-Chat oder dem Dialogangebot  „frag.eon.de“. Hier gibt es Antworten auf sämtliche Fragen rund um das Thema Energie. Darüber hinaus kümmert sich ein kompetentes Social-Media Team schnell und unkompliziert um die Wünsche und Anliegen der Kunden. Übrigens: Focus Money hat E.ON als Service-König in der Kategorie Energieversorger ausgezeichnet.

Weitere Information zu dem ausgezeichneten Service von Deutschlands beliebtesten Energieanbieter gibt es unter
www.eon.de/service oder auch in den sozialen Medien unter
www.facebook.com/EonEnergieDE.

Energie sparen mit E.ON:
Kleine Veränderung, große Wirkung

Im Schnitt verbrauchen die Deutschen 121 Liter Wasser pro Tag und Person. Am wenigsten Wasser wird für Essen und Trinken verbraucht – gerade mal fünf Liter. Weit mehr fließt in den Abfluss bei Dusche, Toilette und Waschmaschine. Doch nicht nur Trinkwasser wird dabei verbraucht, sondern auch jede Menge Strom. E.ON Energie Deutschland hat einige Tipps zusammengestellt, die zeigen wie mit wenig Aufwand Geldbeutel und Umwelt geschont werden. 

Beispiel Bad: Spezielle Duschköpfe, etwa ein Bubble-Rain, verbrauchen nur sechs Liter Wasser pro Minute – statt 15 wie bei klassischen Duschköpfen. Wer täglich statt zehn nur fünf Minuten unter der Brause verbringt, reduziert seine Stromrechnung so um rund 30 Euro im Jahr.

Tatort Küche: Wer sein Tee- oder Nudelwasser auf der Herdplatte erhitzt, braucht im Vergleich zum Wasserkocher doppelt so viel Energie. Zudem sollte beim Kochen darauf geachtet werden, dass der Deckel immer auf dem Topf ist. So senkt sich der jährliche Energieverbrauch um ein Drittel Und der Einsatz einer modernen Spülmaschine, statt Geschirr per Hand abzuwaschen, ist ebenfalls sparsamer – allerdings sollte die Maschine immer voll beladen sein.

Ebenso zahlt sich das Waschen bei Niedrigtemperaturen aus – hier lassen sich bis zu 70Prozent Stromersparnis im Jahr erreichen. Ein Haushalt in dem 3 x pro Woche eine 6-Kilotrommel statt mit 30 Grad mit 60 Grad läuft, spart im Jahr fast 40 Euro. Besonders effektiv sind Haushaltsgeräte mit der Energieklasse A+++.

Share this post:

Recent Posts

Comments are closed.