Langeweile ade! Ein Ausflug zur Kunst

Das ist nichts für Menschen, die sonntags gerne auf der faulen Haut liegen. Aber was tun, wenn Sie Lust auf Galerien haben und diese geschlossen sind? 

Bildschirmfoto 2017-02-01 um 10.38.38Dann rauf aufs Fahrrad, ins Auto oder in Bus- oder in die U-Bahn und zum Hamburger Flughafen fahren. Hier haben zum einen die Boutiquen geöffnet und zum anderen bereichert seit Anfang 2017 die „Arte Gallery – das Kunstkaufhaus“ nun auch die Plaza auf der Ankunftsebene des Flughafens.

Galerist Anaisio Guedes hat ein Händchen fürs Besondere. Das zeigte er nicht nur mit der Standortwahl seiner ersten Pop up-Gallery in Eppendorf im Untergeschoss des ehemaligen Karstadtgebäudes (gegenüber Budnikowsky). Auch mit der Auswahl seiner Künstler und ihrer Werke findet er stets für seine kunstliebenden Kunden Außergewöhnliches. Egal, ob es sich dabei um einzigartige 3D-Wandskulpturen, Fotografien, Gemälde oder Skulpturen bekannter und weniger bekannter Künstler handelt, es macht einfach Spaß, durch seine Galerien zu gehen. Doch Vorsicht! So hat schon mancher, der mal „nur so schauen“ wollte, in der Arte Gallery einen Spontankauf getätigt – das jedoch ohne Reue.

Weitere Infos unter www.arte-ag.com.

Share this post:

Recent Posts

Comments are closed.