Aufstieg! Die 1. Herren des THCAB schießen sich in die Regionalliga

Mit einer überlegenen Partie und einem 0:1 Sieg in Bremen konnten die 1. Herren des Tennis- und Hockey-Club Altona-Bahrenfeld, kurzt THCAB genannt, einen historischen Erfolg einfahren. Das erste Mal in der Vereinsgeschichte stiegen sie auf dem Feld in die Regionalliga Nord auf.

Spannender hätten es die Hockey-Cracks dabei aber wirklich nicht machen können. Einige Spieltage vor Saisonende stand man, nachdem sich das Team von Coach Ralf Steikowsky in der Winterpause mit Rückkehrern, Zugezogenen und Jugendspielern verstärkt hatte, mit Vorsprung an der Tabellenspitze und der Erfolg lag in der eigenen Hand. Der Endspurt fiel aber mäßig aus und nach mehreren sieglosen Spielen in Folge hing alles vom letzten Spieltag ab.

Punktgleich mit dem Club an der Alster 2 mussten die Herren mehr Punkte holen als die Konkurrenz, um Oberligameister zu werden. Mitgereiste Fans waren optimistisch als es dann am 10. Juni gegen den Tabellenletzten in Heimfeld um alles ging. Der THCAB spielte ordentlich und hatte den Gegner souverän im Griff, allerdings offenbarten die 1. Herren des THCABs auch eine Schwäche, die aus der ganzen Saison bekannt war: Zu wenig gefährliche Toraktionen und eine zu geringe Chancenverwertung. Trotzdem waren die Bahrenfelder Herren endlich erfolgreich und erzielten den Führungstreffer. So ging es mit einem 0:1 die Pause. In der zweiten Hälfte lief Heimfeld mehrere Konter und spielte besser mit. Das 0:1 konnte aber bis zum Abpfiff gehalten werden. Jubel auf dem Feld, dann das Warten auf den Abpfiff beim HTHC, wo der Club an der Alster spielte. Schließlich die Nachricht, dass der HTHC 2:1 gewonnen hatte. Altona-Bahrenfeld war Oberligameister auf dem Feld 2017 und durfte im Aufstiegsspiel gegen den Oberligameister aus Niedersachsen/Bremen ran.

Am 17. Juni war es soweit. Mit dem Zug ging es nach Bremen zum wichtigsten Spiel der Saison. Die Herren reisten früh an und die Stimmung war locker. 1,5 Stunden vor Anpfiff waren sie am Platz und die Spieler fokussierten sich auf die Begegnung. Als Betreuer waren Lars Schirren und Tobi Wiechmann mitgekommen und in der Kabine stimmten sie die Mannschaft auf das Spiel ein. Bei sonnigem Wetter sorgten zahlreiche Bremer Fans und ein paar treue angereiste Bahrenfelder-Fans mit Pyrotechnik für eine großartige Kulisse. Das Spiel schien relativ ausgeglichen, mit mehr Spielanteilen und Kreisszenen waren die THCAB-Herren aber überlegen. Die Fans durften in der ersten Halbzeit kein Tor bejubeln, die Partie blieb spannend. Nach einigen Chancen von Altona-Bahrenfeld erlöste dann Felix Michel kurz vor Schluss die Hamburger, indem er als Herausgeber den Nachschuss nach kurzer Ecke verwandelte. Die übrigen sechs Minuten spielten sie sicher zu Ende und der Bremer HC konnte nicht mehr gefährlich werden. Jetzt gab es kein Halten mehr, grenzenloser Jubel brach aus und die Fans stürmten auf den Platz um mit den Spielern zu feiern, die sich in den Armen lagen.

Verdientermaßen spielen die 1. Herren also in der nächsten Saison sowohl Hallen-, als auch Feldhockey in der Regionalliga. Für den Verein ein sportlicher Meilenstein. Auch „Hamburg im Blick“ gratuliert daher herzlich zu diesem sportlichen Erfolg!

Share this post:

Recent Posts

Comments are closed.